Honduras

Nach einer Nacht in Nicaragua sind wir vor gut 9 Tagen in San Pedro Sula – Honduras angekommen. Von dort sind wir noch am gleichen Tag nach La Ceiba gefahren. La Ceiba ist Honduras groesste Stadt an der Karibik. Am naechsten Tag haben wir uns auf die Insel Roatan aufgemacht, auf der wir eine schoene Zeit mit viel Sonne, Strand und Meer verbracht haben! Ausserdem waren wir schnorcheln, denn die Bay Islands werden von dem zweitgroessten Riff weltweit umgeben! Dabei haben wir ein paar schoene bunte Fische gesehen, allerdings ist das Riff vorallem fuer „richtige“ Taucher ein wahres Paradies. Von denen waren auch zu genuege auf der Insel… Abends haben wir uns bei einem kuehlen Bier oder Cocktail dann den schoenen Sonnenuntergang angesehen… *traeum*

Letzten Freitag haben wir die Insel verlassen um uns auf den Weg zu den Copan Ruinen zu machen. Am Samstag haben wir das gleichnahmige sehr schoene Oertchen Copan Ruinas erreicht um am naechsten Tag die Ruinen zu besuchen. Diese sind echt beeindruckend!

Mir haben Sie noch besser gefallen als die Tempel in Aegypten! Obwohl man das natuerlich schlecht vergleichen kann. Die Tempel stehen mitten im Dschungel und wir waren Anfangs fast alleine dort! Ausserdem ist das Tempelgebiet viel groesser als ich dachte! Die Ruinen von Copan bildeten die oestlichste Grenze des Mayareiches was diesen eine ganz besondere Rolle verlieh…

Heute sind wir in Santa Maria de Copan angekommen, von hier werden wir morgen nach Tegucigalpa fahren um am naechsten Tag unsere „Heimreise“ nach Costa Rica anzutreten.

so far…