Rheinsteig – Wandern am Rhein

Rheinsteig

Das erste Mai Wochenende haben wir genutzt um wieder einmal auf dem Rheinsteig zu wandern. Der Rheinsteig ist ein „Premium-Wanderweg“ welcher sich vorallem durch die tollen Aussichten und die schön angelegten schmalen Pfade auszeichnet, das galt auch für diese Strecke. Diesmal führte uns unsere Rheinsteig-Tour von Braubach bis Kamp-Bornhofen und am nächsten Tag von Kamp-Bornhofen bis Kestert. Das entspricht insgesamt ca. 36km Wegstrecke, immerhin ca. 1000 Höhenmetern und ist eine sehr schöne Strecke in dem Welterbe des Mittelrheintales.

Um halb 10 begann unsere Wanderung in dem von Fachwerkhäusern und kleinen Gassen geprägten Ort Braubach. Von dort geht es direkt den steilen Berg hinauf zur doch wohl bekannten Marksburg. Die Marksburg ist die einzige Burg am Mittelrhein welche nie zerstört wurde. Die Marksburg ist weltweit bekannt. Wir trafen auch eine asiatische Reisegruppe von ca. 30 Personen welche eifrig Fotos von dieser Sehenswürdigkeit machten. 😉

Weiter ging es dann immer den Rhein entlang. Berg auf und Berg ab, wie es sich für einen Steig gehört. Vorbei an schön blühenden Rapsfeldern, durch dichte grüne Eichenwälder und vorbei an vielen kleinen Burgen wird einem auf dieser Strecke jede Menge Natur und Abwechselung geboten. Um diese Jahreszeit macht das Wandern besonderst viel Spaß, es ist weder zu warm noch zu kalt und die Natur ist in ihrer schönsten Blüte.

Am Nachmittag des ersten Tages kehrten wir in Kamp-Bornhofen in eine Gaststätte nahe der Rheinpromenade ein und füllten unsere Bäuche bei einem netten Italiäner. Am Abend schlugen wir unsere Zelte kurz hinter Kamp-Bornhofen am Rande des Rheinsteiges auf. Von dort hatten wir eine wunderschöne Aussicht auf Kamp-Bornhofen, den Rhein und die über den dahintergelegenen Hügeln untergehende Sonne. Dieses eine von vielen schönen Panoramen genossen wir mit einer Flasche Wein.

Am nächsten Morgen sind wir auf dem Weg nach Kestert an den „feindlichen Brüdern“ vorbeigekommen. „Feindliche Brüder“ bezieht sich auf eine Sage die sich mit den zwei direkt beieinanderliegenden Burgen Sterrenberg und Liebenstein beschäftigt.  Eine kurze Rast haben in der Burg Liebenstein gemacht, welches noch bewohnt ist und als Hotel sowie Restaurant genutzt wird. Von hier hatte man eine tolle Aussicht auf das Rheintal.

Gegen 13 Uhr waren wir dann an unserem Ziel in Kestert angekommen und durften feststellen das die Bahnen doch nur sehr unregelmäßig fahren also entschlossen wir uns zurück nach Braubach zu trempen und das Auto zu holen. Nach einigen Fehlversuchen hat uns dann auch eine nette junge Frau mitgenommen. Diese erzählte uns auch von einem Klettersteig nahe Boppard was sicher unser nächstes Ziel sein wird…

Rheinsteig
Rheinsteig - Bildergalerie

Für die Bildergalerie und den GPS-Track der Rheinsteig Wanderung bitte auf „weiter“ klicken.

GPS-Track unserer Rheinsteig Wanderung
GPX-Datei

3 Gedanken zu „Rheinsteig – Wandern am Rhein

  1. Sehr schöne Bilder vom Rheinsteig. Schein ja wohl eine schöne Tour gewesen zu sein.
    Die ersten Etappen vom Rheinsteig habe ich auch schon hinter mir, die nächsten Etappen werden wohl im Herbst gelaufen.

    Dein Bericht und Deine Bilder steigern somit schon mal meine Vorfreude. Danke

    LG

    Chris

  2. Hi. Muss zugeben, dass ich nur die Hälfte der Tour (Kestert – Kamp Bornhofen) gelaufen bin. Aber der „Wonnemonat“ Mai scheint DER Rheinsteig-Monat zu sein. Und die Tour kann man jedem nur empfehlen.
    Gruß Winni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.