Isomatte

Isomatten sind äußerst wichtig, da ein Schlafsack von unten nicht isoliert. Für die nächste Trekking Tour ist eine gute Isomatte mindestens genauso wichtig wie ein guter Schlafsack!

Isomatte ist nicht gleich Isomatte. Auch bei Isomatten gibt es mehrere Kriterien nach denen man diese Gliedern könnte. Nachfolgend werde ich ein paar dieser Kaufkriterien für Isomatten nennen.

Dicke
Ganz entscheidend für eine gute Isolierung ist natürlich die Dicke bzw. Höhe der Isomatten. Hier gibt es verschiedene Kategorien die von 2.5cm bis hinzu 10cm Dicke engeteilt werden können. Wobei zum Beispiel Exped seine SIM Light 2.5 für bis zu 2°C empfiehlt und seine SIM Light 10 DLX für bis zu -48°C angiebt.

Material
Das Material beieinflusst zum einen wieder die Isolierung aber auch das Packmaß und Gewicht der Isomatte. Hier gibt es auch wieder verschiedene Varianten. Die klassische Schaumstoffvariante, die platzsparende aufblasbare Variante oder auch Kombinationen von Daunenfüllung und zusätzlicher Luft damit sich die Isomatte weiter entfaltet.

Packmaß und Gewicht
Natürlich gibt es wie in fast allen Outdoor Bereichen Isomatten für Grammjäger die nur um die 400g wiegen und ein Packmaß von nur 12x19cm haben. Oder aber auch etwas komfortablere bzw. besser isolierende für etwas mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.