Rucksack

Arten:
Rucksäcke werden Grundsätzlich ersteinmal nach Ihrem Fassungsvermögen (Volumen) eingeteilt.

Daypack (0-30 Liter)
Geeignet um bei Tagestouren alles nötige mitzunehmen. zB Regenschutz, Wasser, Snacks usw.

Rucksack (30-65 Liter)
Rucksack für mehrtägige Hüttentouren oder Tarp-Schläfer geeignet.

Trekking-Rucksack (65-100 Liter)
Typischer Rucksack für mehrtägige oder -wöchige Touren um zB Zelt, Schlafsachen, Essensrationen, Kochzbehör etc. mitnehmen zu können.

Unbedingt Probetragen!
Ganz wichtig bei dem Rucksackkauf ist das man den Rucksack ausgiebig Probeträgt. Er sollte auch nicht leer sein sondern mit dem jeweilig üblichen Füllgewicht gefüllt sein. Nur so kann man sich sicher sein das der Rucksack auch wirklich passt und für den gewünschten Zweck, egal ob nur Wandern oder lange Trekking-Tour geeignet ist.

Rückenlänge
Manche Rucksäcke bieten in verschiedene Ausführungen mit verschiedenen Rückenlängen an. Es ist wichtig den passenden Rucksack auszusuchen.

Weitere Eigenschaften
Es gibt viele Eigenschaften über die man sich bei dem Rucksack-Kauf gedanken machen sollte. Ganz wichtig ist vorallem der geplante Einsatzzweck, davon abhängig sind verschiedene Eigenschaften wichtiger als andere. Nachfolgend eine kurze Auflistung über verschiedene Rucksack-Eigenschaften:

  • max. Tragevolumen
  • max. Tragegewicht
  • Befestigungsmöglichkeiten
  • Fächereinteilung
  • Rucksackgewicht
  • Maße
  • Stabilität (zB. eingebautes Gestänge)
  • Belüftung
  • Tragekomfort
  • Regenfestigkeit
  • Preis

Ein Gedanke zu „Rucksack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.