Springbreak – Australien Roadtrip

Sonntag, 4. Oktober 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
Springbreak - Queensland Roadtrip

Springbreak - Queensland Roadtrip

Letzte Woche hatten wir “Springbreak“. Springbreak sind die Frühlingsferien! Diese haben wir natürlich genutzt um uns Australien bzw. einen Teil des Staates Queensland anzugucken! Man darf in Australien die Entfernungen wirklich nicht unterschätzen! Wir haben fast 2000km in den 10 Tagen zurückgelegt und haben nur einen Bruchteil des östlichen Teils Australiens durchstreift! Aber wir hatten eine tolle Zeit und haben jede Menge Abenteuer erlebt!

Australien ist Flächenmäßig auch fast so groß wie die USA und größer als Europa wenn man Russland weglässt. Australien ist das sechst größte Land der Erde und zugleich der kleinste Kontinent. Allerdings ist die Bevölkerungsdichte von Australien sehr gering. Hier leben nur 21 Millionen Menschen, in Deutschland leben 82 Millionen. Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von 2,7 Einwohner pro km² in Australien und einer Bevölkerungsdichte von 230 Einwohnern pro km² in Deutschland!

Das haben wir auf unserer Reise auch gespürt, denn diese führte uns unter anderen an den Rand des australischen Outbacks. Aber ganz der Reihe nach…

Gestartet sind wir in Brisbane mit unserem Mitsubishi Outlander 4×4. Von Brisbane ging es 300km in Richtung Nordostküste nach Hervey Bay. Am nächsten Tag beladeten wir unseren Landrover Defender um mit diesem die größte Sandinsel der Welt, “Fraser Island“, zu erkunden. Dort gibt es keine Straßen und man kann nur mit einem Geländewagen fahren. Nach 3 Tagen auf Fraser ging es weiter an der Küste entlang, weitere 250km nördlich zum Eurimbula National Park welcher am Strand gelegen war. Nach 2 Nächten begann der letzte Teil unserer Reise welcher uns 500km westlich ins Landesinnere führte. Es ging zur Carnarvon Gorge. Dies ist ein großer National Park welcher sich in Mitten einer atemberaumbenden Schluchtenlandschaft befindet. Dort verbrachten wir 6 Tage und 4 Nächte und wanderten viele Kilometer und erklommen jede Menge Höhenmeter. Ich werde in den nächsten Tagen ausführlich zu den einzelnen Abschnitten unserer Reise berichten und auch viele weitere Bilder hochladen! Ein kleinen Vorgeschmack geben euch schon mal ein paar ausgewählte Bilder und auf der Karte könnt ihr unsere Route verfolgen.

Nachtrag: In den National Parks kostet es nur 5$ pro Nacht zu Zelten. Sprich wir haben für 10 Tage Übernachtung nur 50$ bezahlt was 30 Euro entspricht ;-)


Springbreak – Roadtrip auf einer größeren Karte anzeigen

Thema: Auslandssemester Australien, Freizeit, Reisen, Reisen | 5 Kommentare

안녕히 가세요 Ingu and Lara :-)

Montag, 21. September 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
Ingu, Ich und Lara

Ingu, Ich und Lara

Ihr fragt euch bestimmt was 안녕히 가세요 bedeutet? Das bedeutet “Good bye” auf koreanisch! Gestern ist das sehr nette koreanische Pärchen bei uns ausgezogen. Nach dem sie hier in Australien über ein halbes Jahr gearbeitet haben werden die beiden noch ein wenig in Australien rumreisen bevor es zurück nach Süd-Korea geht! Gestern haben wir zum Abschied noch ein mal alle zusammen im Wohnzimmer ein Bierchen getrunken.

Wir haben mit den beiden jede Menge über Korea erzählt und das war echt interessant! Beide kennen niemanden der auch nur irgendeinen Kontakt zu Nord-Korea hat, das sind zwei absolut verschiedene Welten. Beide kommen aus Seoul der Hauptstadt Koreas welche mit über 10 Millionen Einwohner auch recht groß ist… Die beiden haben uns auch Bilder von Seoul gezeigt und die waren echt beeindruckend. Durch Seoul fließt ein Fluss an dessen Rand jede Menge schillernde Wolkenkratzer stehen und welcher von wunderschön beleuchteten Brücken übersäht ist. Ein wenig wie Brisbane nur sehr viel größer! Laras Eltern wohnen in einer Insellandschaft ganz im Süden Koreas. Dort ist es paradiesisch schön! Beide haben uns eingeladen Sie zu besuchen und mit Ihnen durch Korea zu reisen. Das wäre ein ganz besonderes Erlebnis da wir mit zwei Einheimischen Reisen könnten und so das Land ganz anderst erleben könnten. Lara meinte das die Bewohner im Dorf ihrer Eltern wahrscheinlich noch nie einen Menschen getroffen haben der nicht aus Korea stammt. Ihr Vater ist Fischer und könnte eine Fischertour mit uns machen… Vieleicht wird mein nächstes Reiseziel dann Korea, wir werden sehen…

Auf dem Bild könnt ihr alle meine Mitbewohner sehen. Von Links nach Rechts: Vijay (Australier), Jeff (Amerikaner), Matthias (Deutscher), Ich (ratet mal), Ingu und seine Freundin Lara (Korea).

Thema: Auslandssemester Australien, Brisbane, Freizeit | 2 Kommentare

Mount Barney National Park

Montag, 7. September 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
Mount Barney

Mount Barney

More Pictures here: “Mount Barney Bushwalking Pictures“!

Letztes Wochenende waren wir wandern und campen im Mount Barney National Park! Unsere Wanderung war eine der besten die ich bisher gemacht habe! Die Ausblicke waren fantastisch, die Wanderwege waren abenteuerlich und der Aufstieg war eine Herausforderung! Wir waren Thomas (Freund aus Deutschland), Aurelien (Franzose) und ich. Die Bilder haben diesmal auch “Bildunterschriften”!

Der Mount Barney National Park ist ein sehr naturbelassener National Park. Mount Barney ist ein 1359 Meter hoher Berg und ist damit der dritt größte Berg Queenslands. Er gilt als einer der beeindruckendsten Abschnitte des “Scenic Rims” (großer Gebirgszug in Queensland). Dieser Park hat hauptsächlich anspruchsvolle Wanderwege.

Wir sind am Freitag angekommen und haben erstmal unser Zeltlager im Nationalpark aufgebaut. Danach haben wir zum Aufwärmen erstmal eine vierstündige Wanderung durch den Eukalyptuswald gemacht. Unser Ziel waren die “lower portals” womit eine portalartige Schlucht durch die der Logan River fließt gemeint ist. Wieder am Zeltlager angekommen, haben wir ersteinmal gut gegessen und dann noch ein oder zwei Gläser (Becher) Wein genossen.

Am nächsten Morgen klingelte dann auch schon der Wecker um 6 Uhr da wir uns möglichst früh auf unsere große Wanderung begeben wollten. Das ist auch sehr wichtig da es schon gegen 18 Uhr dunkel ist und unsere Wanderung für ca. 10 Stunden ausgelegt war. Unser Ziel war diesmal der Gipfel des Mount Barney! Zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht auf welch atemberaubende Wanderung wir uns begeben werden! Und das war diese in jeder Hinsicht. Die Aussicht als auch der Aufstieg raubten uns wahrhaftig den Atem!

Unser Weg war ein “Class 5″ Track. Das bedeutet das die Wege nicht gekennzeichnet sind und auch nicht gewartet werden. Die Wege sind teilweise bessere Trampelpfade manchmal aber auch nicht von natürlichen Wasserkanälen zu unterscheiden. Manchmal kann man sie auch garnicht erkennen. Vieleicht endet der Weg plötzlich vor einer Felswand. Was dann? Naja, diese klettert man einfach mal hoch, sucht sich seinen Pfad durchs dahinter liegende Dickicht und mit etwas Glück trifft man irgendwann wieder auf etwas das einem Pfad ähnelt! Man muss unbedingt immer die Augen aufhalten und sollte sich gut orientieren können. Ohne Karte sollte man auf keinen Fall losziehen! Wir hatten unsere beiden GPS-Geräte mit der topographischen Karte dabei. Der Aufstieg war wesentlich steiler als der Abstieg. Stellenweise mussten wir die Wände wirklich horizontal hochklettern. Das war so ziemlich das Maximum was man ohne Kletterausrüstung machen kann. Auf dem Gipfel waren wir froh noch ein paar andere Wanderer zu treffen welche uns einen anderen Weg runter erklärten. Denn runterklettern ist sehr viel schwieriger als rauf… Trotzdem war der Weg runter nicht weniger spannend da der Pfad ein schwerer zu erkennen war. Es ist uns oft passiert das wir nach dem Pfad ausschauh hielten und manchmal hat jeder von uns einen anderen Pfad entdeckt, aber nur einer war der “echte” Pfad. Außerdem war das ganze ein Rennen gegen die Zeit denn im Dunkeln wäre der Abstieg doch recht gefährlich gewesen. Ihr könnt ja mal versuchen auf den Bildern den Pfad zu finden! Der Abstieg führte dann auch in einen Regenwald. Es ist erstaunlich wie sehr sich die Umgebung in einem kleinen Gebiet unterscheiden kann. Es variierte von Steppe über Eukalyptuswald bis hinzum Regenwald. Auf unserer Wanderung haben wir noch zwei Schätze (Geocaches) gefunden. Nach exakt 10 Stunden kamen wir wieder in unserem Lager an! Mir hat das Essen und das Bier selten so gut geschmeckt wie nach dieser anstrengenden Tour!

Auf unseren Wanderungen haben wir jeden Menge Tiere gesehen. So sahen wir Wallabys (kleine Kängerus) mit Babys im Beutel, eine große Schlange, kleine Eidechsen, große Eidechsen (Waranähnlich),  viele Vögel und vieles kleineres Getier…

Am Sonntag haben wir nur noch eine kurze Flussbettwanderung gemacht, haben in “Rockpools” gebadet und haben uns ein wenig in der Sonne von der Wanderung des Vortages ausgeruht! Am Nachmittag ging es dann wieder ab nach Brisbane! Ein unvergessliches Wochenende! Hier gibt es die Bilder vom Mount Barney!

Unser GPS Track der Bergbesteigung:

Elevation Profile
GPS Track Mount Barney

Auf “weiter” klicken um die Bilder zu sehen:

weiter…

Thema: Auslandssemester Australien, Freizeit, Reisen, Wandern | Ein Kommentar

Koreanische Meeresfrüchte Suppe

Donnerstag, 3. September 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
Koreanische Meeresfrüchte Suppe

Koreanische Meeresfrüchte Suppe

Heute habe ich das erste mal eine koreanische Suppe mit Meeresfrüchten gegessen! Und die war sehr lecker! Ich weiß zwar nicht genau was alles drin war aber ich hab zumindest Krebse, Garnelen und nen Tintenfisch drin köcheln gesehen. Das war auch das erste mal das ich Tintenfisch gegessen hab. Und war garnicht schlecht auch wenn es auf jeden Fall interessant aussah. Die Krebse sind nur für den Geschmack und werden nicht gegessen (hab ich zumindest so verstanden). Hier auch ein paar Fotos für euch! Sieht komisch aus, schmeckt aber gut! Ich denke ich werde demnächst öfter mal was von unserem Koreanischen Pärchen probieren!

Diese Woche konnten wir eine Menge Uni-Arbeit erledigen so das wir am Wochenende Zeit haben wegzufahren! Es geht zum Mount Barney. Dies ist ein 1300 Meter hoher Berg 130km südwestlich von Brisbane. Dort werden wir campen und wandern! Aber dazu mehr wenn ich wieder da bin! Schönes Wochenende wünsch ich euch!

Thema: Auslandssemester Australien, Freizeit | Ein Kommentar

Noosa Beach & National Park

Mittwoch, 12. August 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
Noosa Beach & Noosa National Park

Noosa Beach & Noosa National Park

Letztes Wochenende haben wir in Noosa verbracht! Noosa ist ein schönes Strandresort ca. 135 km nördlich von Brisbane. In Noosa gibt es ein Gesetz das keine Häuser gebaut werden dürfen die höher als die Bäume sind. Somit wird verhindert das aus dem gemütlichen Ort Noosa ein Touristenüberlaufener Ort wie “Surfers Paradise” wird. Dies entspricht einer 3 stündigen Zug- und Busfahrt. Aber diese lange Zugfahrt kostet nur ca. 5 Euro. Bei uns kommt man für 5 Euro noch nicht mal nach Köln. :-D

Wer ist wir? Mit mir waren Danielle und Brian aus Florida, Mallory aus Minnesota und Ben aus Baden Württemberg. ;-) Eine echt nette Truppe!

Dort angekommen sind wir erstmal ab zum Strand! Dort haben wir ein bisschen Sonne getankt, sind in den großen Wellen schwimmen gewesen und haben Volleyball gespielt. Danach haben wir erstmal in unserem Apartment eingechecked und Burger auf unserem Grill gemacht. Wir hatten ein schönes Apartment mit großer Küche, großem Wohnzimmer und mehreren Schlafzimmern. Das Apartment war auch günstiger als die meisten Hostels wir haben ca. 13€ für eine Nacht bezahlt. So günstig war es aber auch nur weil wir über eine “lastminute” Plattform im Internet gebucht haben. Normalerweise beginnen die Zimmer ab 41 Euro pro Nacht!

Abends haben wir Karten gespielt und ein paar Bierchen getrunken. Am Sonntag morgen haben wir uns früh zum Strand in Noosa gemacht! In Noosa gibt es viele Strände und Noosa ist auch bei Surfern sehr beliebt. Mallory und Nicole haben sich direkt an den Strand gelegt. Danielle, Brian, Ben und ich haben uns auf eine Wanderung durch den Noosa National Park begeben! Dort sind wir zuerst an  der Küste und später durch Wald gewandert! Auf der Wanderung haben wir auch wieder Schätze gefunden (siehe Geocaching). Aber vor allem hatten wir das Glück einen Koala und eine Schlange in freier Wildbahn zu sehen! Ich bin mir relativ sicher das es eine “Rautenpython” war. Diese ist eine Würgeschlange und diese wird bis zu 4 Meter lang! Unsere war noch kleiner, so um die 1,50 Meter. Interessant war auch das auf der Wanderung das Schild welches vor dem steilen Abgrund vor “Gefahr” warnte, tatsächlich vor “Gefahr” warnte. Sprich auf dem Schild stand groß in englisch “Warning”, als zweites dann groß “Gefahr” und dann stand die Warnung nur noch auf Chinesisch auf dem Schild. (das Bild ist auch auf der Australien Foto Seite)

Dies war ein schönes Wochenende in Noosa! Wir kommen bestimmt zurück! Diese Woche stehen die ersten “Assignments” an. Assignments sind Abgaben die wir für die Uni machen müssen und welche benotet werden. Diese gehen dann auch in unsere Endnote ein… Also ran an die Arbeit!

Die Fotos gibts schon etwas länger auf der Australien Foto Seite.

Thema: Auslandssemester Australien, Freizeit, Reisen | Beitrag kommentieren

Uni, Party und Freizeit

Donnerstag, 30. Juli 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
Regatta Hotel

Regatta Hotel

Die zweite Woche an der QUT ist vorbei! So langsam geht es hier richtig los! In jedem Fach haben wir Übungen zu erledigen und während des Semester müssen wir “Assignments” abgeben, welche benotet werden und zum Teil in unsere Endnoten eingehen! Bisher scheint das aber alles machbar zu sein, man darf nur den Anschluss nicht verpassen.

Aber trotz des steigenden Arbeitsaufwandes bleibt immer noch Zeit zum Feiern und für Freizeit! So waren wir gestern mit 4 Amerikanern und einer Schottin (welche aber Deutsch spricht da sie deutsche Eltern hat) im “Regatta Hotel” feiern! Das “Regatta Hotel” gehört zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt! Tagsüber ein historisches Gebäude in Queenslander Stil, Hotel und gutes Restaurant. Abends verwandelt sich das “Regatta” in einen Club mit 2 Tanzflächen, einer Kellerbar und vielen weiteren Theken! Und das Regatta Hotel ist nur 200 Meter von unserem Haus entfernt!

Heute Nachmittag war ich an der UQ (University of Queensland) geocachen. Die UQ ist neben der QUT und der Griffith University eine der 3 großen Universitäten in Brisbane!

Anbei noch ein paar Bilder der UQ bei Nacht und des “Regatta Hotels”!

Thema: Auslandssemester Australien, Freizeit | Ein Kommentar

Bushwalk in Australien

Sonntag, 26. Juli 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
Bushwalk in Australia - For more Pictures scroll down!

Bushwalk in Australia - For more Pictures scroll down!

Heute haben wir einen Bushwalk im Lamington National Park gemacht! Was ist ein “Bushwalk“? Ein Bushwalk ist eine Wanderung durch den tiefen subtropischen Regenwald Australiens! (Ich glaub die Australier nennen jede Wanderung durch jegliche Art von Wald “Bushwalk ;-) ) Heute morgen haben wir uns ein Auto gemietet und dann ging es 2 Stunden in Richtung süden. Die Autofahrt an sich war schon ein Erlebnis! Wieso? Naja hier herrscht linksverkehr, sprich alle Autos fahren links und nicht rechts. Dementsprechen sind alle Vorfahrtsregeln auf den Kopf gestellt, das Lenkrad ist auf der falschen Seite, der Blinker ist rechts und nicht links und wenn man rückwärts fährt muss man sicht nach links umdrehen. Echt ein komisches Gefühl! Thomas ist hin gefahren und ich bin zurück gefahren. Hat aber eigentlich ganz gut geklappt aber man muss sich echt ganz schön konzentrieren!

Irgendwann sind wir dann aber doch gut im “Lamington National Park” angekommen. Der Park gehört zum Weltnaturerbe der UNESCO und ist der größte subtropische Urwald Australiens!  Dort haben wir dann zwei Wanderungen gemacht. Zum einen den “Cave Circuit” welcher durch den tiefen Dschungel an großen Höhlen und Steinwänden vorbeigeführt hat. Danach haben wir erstmal unsere selbstgemachten Sandwiches gegessen und sind dann weiter gezogen. Unser nächstes Ziel war ein Wanderweg welcher uns auch durch den Urwald zu einem Fluss geführt hat. In dem Fluss sollte man besser nicht schwimmen, da dort Aale hausen und diese wohl ganz gerne mal an Badegästen rumknabbern. Aber das Wetter war sowieso nicht zum Baden geeignet… Solche Wanderungen in den National Parks kann ich jedem empfehlen. Ist eigentlich auch leicht selbst zu organisieren. In jedem dieser Parks bekommt man ausführliche Karten über die Wanderwege und bei den “Bushwalks” ist auch für jeden was dabei. So gibt es leichtere Wege bis zu einer Stunde und längere bis zu 8 Stunden. Insgesamt haben wir heute 15 km und 560 Höhenmeter zurückgelegt! Weiter unten findet ihr auch den GPS Track dazu! Nebenbei haben wir auch wieder zwei Geocaches gemacht.

Insgesamt war dies ein sehr schönes Wochenende. Morgen geht unser Studium an der QUT wieder weiter und zwar so richtig! In der zweiten Woche beginnen alle Übungen und damit jede Menge Arbeit… :-)

Elevation Profile
Google-Maps Karte .

Thema: Auslandssemester Australien, Freizeit, Wandern | Beitrag kommentieren

Australian Wildlife – Ausflug zur Gold Coast

Samstag, 25. Juli 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
For more Pictures klick here!

For more Pictures scroll down! Mehr Bilder weiter unten!

Heute (Samstag) habe ich an einer von der QUT organisierten Tour an die Gold Coast teilgenommen! Zuerst waren wir in einem Tierpark in welchem alle für Australien typischen Tiere zu finden waren! Dazu gehören Kängerus, Koalas, Wombats, Tasmanische Tiger Teufel, Krokodile, Dingos und noch viele weitere Tiere! Wir konnten auch ein Foto mit einem Koala machen! Die Viecher sind ganz schön borstig… Morgens früh ging es von der QUT mit dem Bus in Richtung Küste. In dem Park angekommen hatten wir dann 3 Stunden zur freien Verfügung um uns in dem Park umzugucken.

Danach gabs Mittagessen und wir sind noch weiter zum “Surfers Paradise” gefahren, das ist ein besonderer Strandabschnitt an der Gold Coast! Dort haben wir noch kurz die Restsonne genießen können um uns dann wieder auf den Heimweg nach Brisbane zu machen! Wieder einmal habe ich ein paar nette “Internationals” besser kennen lernen können und wir hatten alle einen schönen Tag! Morgen machen wir uns auf zu einem “Bushwalk“. So heißen hier Wanderungen durch den Urwald. Diesen Trip organisieren wir aber selber! Morgen vieleicht schon mehr davon… So muss gleich auch ins Bett damit ich morgen fit bin!

Hier die Bildern der Australischen Tiere!

Thema: Auslandssemester Australien, Freizeit | 6 Kommentare

Hausparty @ Landsborough und Geocaching

Freitag, 24. Juli 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
Mehr Bilder weiter unten!

Mehr Bilder weiter unten!

Gestern Abend hatten wir unsere erste eigene Hausparty (Landsborough ist unsere Strasse)! Jeff, der Amerikaner welcher hier wohnt, hatte ein paar Leute zum BBQ eingeladen und selbstverständlich wurden dabei auch ein paar Bier getrunken ;-) Thomas, Matthias und ich haben uns auch dazu gesellt und mitgefeiert! Es waren wieder verschiedenste Nationaliäten vertreten wobei diesmal Nordamerika dominierte, sonst ist meistens Europa am stärksten vertreten… So waren wir 7 Amerikaner(innen), 2 Kanadier, 3 Koreaner(innen) und 3 Deutsche.

Wir haben den ganzen Abend zusammen auf der Veranda gesessen und jede Menge Spaß gehabt! Ein Kanadier und eine Amerikanerin sind sich sogar ziemlich nah gekommen. Später kamen auch noch 2 Amerikanische Mädels dazu, die absolut jedes Klische eines Amerikanischen Cheerleaders erfüllt haben, sympatisch und schlau wirken gehörte nicht wirklich zu deren Qualitäten, waren halt sehr “tussig” … ;-) Aber lustig wars! Beide waren Blond und eine hieß sogar “Sunny” und das war ihr echter Name… :-D

Heute Nachmittag waren wir dann ne Runde Geocachen! Wer nicht weiß was Geocachen ist kann das am besten auf meiner Seite in dem Geocaching-Artikel (Moderne Schatzsuche mit GPS) nachlesen! Thomas, Matze, Kun (Koreanerin die hier lebt) und ich sind zusammen losgezogen um Schätze zu finden! Und wir konnten auch 4 Schätze finden!  Einer war in einem hohlen Baum versteckt, ein anderer in einer Mauer, einer in einem schönen Park und der letzte unter einer Brücke!

Wenn ihr auf “weiter” klickt seht ihr auch die Bilder der Hausparty und vom Geocachen!

weiter…

Thema: Auslandssemester Australien, Freizeit | 3 Kommentare

Stradbroke Island

Montag, 20. Juli 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
Stradbroke Island - Mehr Bilder weiter unten!

Stradbroke Island - Mehr Bilder weiter unten!

Das letzte Wochenende haben wir auf Stradbroke Island verbracht. Stradbroke Island ist eine 38 km lange Sandinsel die an der Ostkueste Australiens liegt. Dieses Wochenende wird von der QUT organisiert und man kann sich dafuer vorher anmelden! Das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen! Man muss sich aber schon frueh anmelden da die Plaetze begrenzt sind und nach weniger als einer Woche ausverkauft sind!

Freitag morgen haben wir uns mit einer Gruppe von 100 internationalen Studenten auf den Weg gemacht. Zuerst mit dem Bus, dann mit der Faehre und dann wieder mit dem Bus fuhren wir zu unserem Beachresort. Dort angekommen wurden wir zufaellig in Gruppen aufgeteilt und haben unseren Zimmerschluessel bekommen. Allerdings gab es nur einen Schluessel fuer bis zu 5 Leute, das sollte die Kommunikation foerdern! Und das hat auch ganz gut geklappt. Auf dem Wochenende haben wir jede Menge Leute kennengelernt, fast zu viele… Alle sind von woanderst her, jeder hat was zu erzaehlen!

Uns wurde auch ein umfangreiches Programm an Aktivitaeten geboten! Am Freitag Nachmittag haben wir einen Surfkurs gemacht. Das hat jede Menge Spass gemacht! Es ist ein tolles Gefuehl wenn man auf dem Bord liegt und ploetzlich merkt wie einen die Welle mitreisst und man schneller wird. Das ist auch der Moment in dem man versuchen muss aufzustehen um dann die Welle zu reiten! Zwar habe ich nur 3 oder 4 mal fuer ein paar Sekunden auf dem Bord gestanden aber da hilft nur ueben, ueben und nochmals ueben… Samstag morgen hatte ich frei und habe eine lange Wanderung am Strand gemacht. Am Nachmittag waren wir noch mit der Gruppe wandern. Auf einem sehr schoen angelegten “Walkway” sind wir auf den steilen Kuestenwaenden gewandert. Von dort hatte man eine wunderbare Aussicht. So konnten wir auch grosse Wale und Delphine sehen! Auf dem Rueckweg sind wir noch an einem Waldstueck vorbeigekommen in dem es  von Flughunden (eine Art Fledermaus) nur so wimmelte! Da waren bestimmt hunderte! Am Sonntag haben wir eine Kayaktour gemacht auf welcher wir auch noch einmal Delphine gesehen haben! Diese schwammen nur ca. 10 Meter vor unseren Kayaks rum!

Natuerlich gab es auf dem Wocheende auf was zu essen und selbstverstaendlich auch was zu trinken! ;-) Freitag Abend war Beachparty! Es ist sehr interessant auf Sandboden zu tanzen… :-) Samstag Abend waren wir in einem lokalen Pub und spaeter noch in einer Bar. Zwei sehr lustige Abende auf Stradbroke Island!

Dafuer das es hier Winter ist war es immer angenehm warm, nur Abends wird es doch recht kuehl. Aber das Wasser war sehr angenehm und es war auch nicht zu kalt um morgens um 9 Uhr surfen zu gehen!

Alles in allem war das ein ganz tolles Wochenende auf Stradbroke Island bei dem wir viele Leute kennengelernt haben, jede Menge Spass hatten und auch jede Menge erlebt haben! So koennte es ruhig weiter gehen! Aber heute hat erstmal die Uni hier begonnen, aber dazu bald mehr…

Hier noch ein paar der Fotos von den traumhaften Straenden und unserem Resort! Wenn ich die Fotos des “QUT Staff’s” habe gibt es noch ein paar mehr von den Aktivitaeten!

Thema: Auslandssemester Australien, Freizeit, Reisen | Beitrag kommentieren

Hausparty in Brisbane @ The Forrest

Samstag, 11. Juli 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
Hausparty in Brisbane

Bilder der Hausparty findet Ihr weiter unten!

Gestern Abend waren wir auf unserer ersten Hausparty in Brisbane! Das Haus nannte sich “The Forrest”… Wieso? Fragt mich nicht! Vieleicht weil es ein wenig zugewuchert ist, vieleicht aber auch weil hier jede Menge Leute ein und aus gehen vieleicht aber auch weil hier einmal eine “Couch” wahrhaftig in einem Baum hing. Auf jeden Fall ist “The Forrest” ein Haus welches die Besitzer hauptsaechlich zum Hosten von “Couchsurfern”* nutzen. Man kann dem Haus deutlich ansehen das hier praktisch jeden Abend Party gemacht wird und das hier des oefteren mehr als 20 Couchsurfer uebernachten. Die gesamte Bodenflaeche ist mit Matratzen belegt und die Veranda ist perfekt zum draussen feiern geeignet aber auch dementsprechend “zerrockt”! Aber die Leute waren sehr cool drauf und absolut multikulturell. Es waren 3 aus Kanada (Quebec), 1 Belgierin, 7 Deutsche, 6 Australier und eine Franzosin da. Teilweise Studenten, Work-And-Traveller oder auch nur Rumreisende! Spaeter sind wir noch alle zusammen zu einer weiteren Hausparty! Das war ein wirklich cooler Abend!

Vor der Party haben Matze und ich uns noch eine absolut geniale Wohnmoeglichkeit angeguckt! Heute Abend bekommen wir bescheid ob es klappt! Das waere echt genial! Aber leider haben sich sehr viele fuer diese guenstige und gut ausgestattete Wohnung interessiert… Noch rechnen wir uns keine zu grossen Chancen aus… Sonst haben wir heute aber noch mehr Wohnungen rausgesucht und hoffen Anfang naechster Woche eine feste Unterkunft gefunden zu haben… Markus und Dirk haben bereits eine feste Unterkunft und Thomas wird noch ein wenig Couchsurfen bis er eine gute Wohnung hat. Denn wenn man lange Sucht, hat man wirklich sehr gute Chancen in Brisbane eine klasse Wohnung, welche nicht zu teuer ist, zu finden!

*Exkurs: Was ist Couchsurfen? Dies ist eine grosse Online Gemeinschaft bei der man sich anmelden kann. Jedes Mitglied stellt auf Anfrage seine “Couch” kostenlos fremden Reisenden zur Verfuegung. Im Gegenzug kann jeder Couchsurfer auch bei jedem anderen Couchsurfer umsonst uebernachten. Oft hat man aber sogar ein Bett und nicht nur eine Couch. Die Sicherheit und das Vertrauen ist durch ein sehr ausgefeiltes Bewertungssystem gegeben.

Thema: Auslandssemester Australien, Freizeit | Ein Kommentar

Australien Abschiedsparty

Samstag, 4. Juli 2009 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10
Australien Abschiedsparty

Australien Abschiedsparty

Gestern haben wirs zum Abschied noch ein letztes Mal in Deutschland Party gemacht! War ein toller Abend!

Morgen um 21.05 Uhr geht unser Flieger über Tokyo nach Brisbane! Langsam steigt das Reisefiber… :-)

Die Bilder von gestern Abend findet ihr hier!

weiter…

Thema: Auslandssemester Australien, Freizeit | 2 Kommentare