Goodbye York U – Letzter Unitag!

Samstag, 9. August 2008 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Zum Vergrößern bitte drauf klicken!

Nach der letzen Vorlesung letzten Mittwoch haben wir den ganzen Tag an der letzen Exercise 5 verbracht. Nach erfolgreichem Abschluss und Wiederholung des Stoffs aus den Course-Notes ging es dann noch auf zwei gemütliche Biere in eine Kneipe auf der Bloor Street. Den Donnerstag haben wir dann komplett mit Lernen verbracht, um am Freitag dann erfolgreich das Final Exam abzuschließen! Das hat auch so mehr oder weniger geklappt!

Jetzt sind wir alle froh eine weitere Herausforderung in unserem Leben angenommen und hoffentlich auch bewältigt zu haben! Wir hatten auf jeden Fall eine super Zeit an der York University, auch wenn man sich nicht jeden Tag auf die Uni gefreut hat ;-)

Dieses Wochenende wird erstmal richtig gefeiert! Wie wir Informatiker jetzt neuerdings sagen: "Es wird sich hart weginstalliert!"

Bevor wir aber alle ins große Kanada streuen, haben wir es uns nicht nehmen lassen ein Gruppenfoto vor dem Brunnen an der YorkU zu machen!

 

Thema: Reisen, Summerschool Kanada | Beitrag kommentieren

Fire Detected At The 2nd Floor – Feueralarm

Mittwoch, 6. August 2008 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Noch mehr Bilder auf der Kanada Foto-Seite!

Letzte Woche war es wieder einmal soweit, wie fast jede Woche, wurde der Feueralarm bei uns im Wohnheim ausgelöst. Das ist nun schon zum vierten Mal passiert. Aber ihr braucht euch keine Sorgen zu machen, bisher hat immer nur wer was anbrennen lassen oder irgendwer meinte einfach den Alarm auslösen zu müssen… Naja es könnte ja auch fast lustig sein alle Bewohner eines 18 Stockigen Studentenwohnheims mitten in der Nacht so gegen 3 auf die Straße zu schicken. ;-)

Jedes mal wenn der Alarm ausgelöst wird, beginnt ein Teil der Bewohner langsam vom 18. Stock den Treppen bis vor das Tartu zu folgen. Alle sind sehr entspannt und relativ genervt, da allen klar ist das es ein Fehlalarm sein wird… Es gibt auch viele die den Alarm ignorieren und erstmal abwarten ob eine Durchsage gemacht wird, das dies ein "Real Emergency" ist und es tatsächlich brennt.

Diese Woche war es besonderst Action-Reich da es wohl ein etwas größerer Küchenbrand war und unabhängig von dem Brand 10 Minuten vorher direkt vor dem Wohnheim 2 Autos ineinander gecrashed sind. So spannend konnte es aber doch nicht sein, denn die sonst sehr genervten "Fire-Fighters" hatten sogar noch Zeit um für Fotos zu posieren… Diesmal waren dann 6 Feuerwehrwagen, 1 Krankenwagen und ein Polizeiauto da… Perfekt für schaulustige Touristen wie wir es sind…  Matze hat diesmal auch 2 Videos gemacht, einfach draufklicken: Der Weg nach Unten und Ankunft der Feuerwehr ! Ein paar Fotos gibt es auch auf der Kanada Foto-Seite ;-)

Wir ärgern uns eigentlich nur noch das wir kein Bier mit auf die Straße nehmen dürfen wenn wir schon Nachts raus müssen und die letzten Male auch immer die Kamera oben liegen lassen haben… ;-)

Thema: Reisen, Summerschool Kanada | Ein Kommentar

Drinking Beer – Kein Alkohol ist auch keine Lösung

Mittwoch, 6. August 2008 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Was macht man wenn das Bier einfach zu teuer ist? Man trinkt trotzdem weiter… Entweder man gewöhnt sich an den Geschmack der günstigeren Biere, gibt zu viel Geld aus oder man trinkt weniger Bier. Letzteres steht gar nicht zur Diskussion, zu viel Geld haben wir nicht, also müssen wir uns wohl mit dem günstigeren Bier abgeben.

Mittlerweile hat man sich aber daran gewöhnt ;-) Aber was heißt denn hier überhaupt teuer? Also 24 Flaschen Beck’s oder Bitburger kosten 45$ (ohne Pfand) und auch das einheimische gute Bier kostet soviel. Sprich das Bier ist nicht nur so teuer weil es importiert ist… Ja das ist ziemlich bitter. Das günstigste Bier wirbt mit dem Slogan "A Buck a Beer" was bedeutet das ein Bier einen Dollar kostet. Wenn man überlegt, was bei uns ein Kasten Öttinger kostet, ist das immer noch viel…

Wenn wir Abends weggehen (dazu später mehr…) kostet das billigste Bier (Housebeer) auch mindestens 5 Dollar! Schnaps und anderer Alkohol sind hier auch relativ teuer. Man kann Bier auch nur im "Beer Store" kaufen und anderen Alkohol nur im "LCBO".

Außerdem darf man hier keinen Alkohol in der Öffentlichkeit trinken! Deshalb verstecken die Leute alkoholische Getränke des öfteren in Papiertüten, Kaffeetassen oder ähnlichem. Es ist schon etwas merkwürdig wenn man hier auf einem Fest z.B. auf den Toronto Islands ist und kein Mensch Alkohol trinkt… Stellt euch mal ne Deutsche Kirmes ohne Alkohol vor?! In einem Park, See oder an sonst einem schönen Ort unter freiem Himmel ist es verboten Alkohol zu trinken… Unglaublich oder? Nur auf Privatgrund darf Alkohol getrunken werden…

Aber was mir bisher nicht bewusst war: Es gibt viele Länder in Europa, in denen man keinen Alkohol in der Öffentlichkeit trinken darf! Und auch in Deutschland wird darüber diskutiert den Alkohol Konsum in der Öffentlichkeit zu verbieten. Wer Interesse hat, kann hier mehr dazu lesen.

Um das ganze zu Umgehen machen wir immer ein bisschen Party auf der Treppe vor unserem Wohnheim dem Tartu College. Dort trinken wir bevor wir weggehen schon meist ein paar Bier um ein wenig vorzuglühen… Naja eigentlich trinken wir jeden Abend ein paar Bier aber dazu mehr in den nächsten Tagen…

Thema: Reisen, Summerschool Kanada | Ein Kommentar

Cooking Experience – Informatiker können Kochen!

Dienstag, 5. August 2008 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Noch mehr Bilder auf der Kanada Foto-Seite!

Ja und das müssen wir auch können, denn ansonsten würden wir wahrscheinlich alle mit 10 kg mehr auf den Rippen wieder kommen! Wenn man sich neben dem Bierkonsum (dazu später mehr) an etwas gewöhnen muss, dann ist es die "Esskultur" Kanadas.

Hierzulande ist Fast Food anscheinend eine der TOP Nahrungsquellen. An jeder Ecke sieht man eine Fast Food Kette nach der anderen. Man begegnet immer wieder so genannten "Food Courts". Dies ist eine Art Mensa in der die unterschiedlichsten Fast Food Anbieter ihr Essen anpreisen. Von New York Fries über China Noodles und Jimmy the Greek bis hinzu Burger King und Subway. Die „Mensa“ in der Uni ist auch ein solcher „Food Court“.
Bäcker gibt es hier auch nur selten und "richtiges" Brot gibt es hier sowieso nicht. Wobei man sagen muss was Essen angeht sind wir in Europa, insbesondere in Deutschland sehr verwöhnt. Aber anstatt eines Bäckers gibt es hier "Tim Horton"! Tim Horton ist eine Kanadische Kette bei der es Kafee, Sandwiches, Bagles, Donuts und viele andere Backwaren gibt. Und wie die Kanadia so gern sagen "We love Tim Hortons"! Einen Tim Hortons findet man immer und überall! Naja und uns findet man mittlerweile auch immer häufiger dort…

Aber eins muss man den Kanadiern auch lassen, hier gibt es richtig gute Burger! Denn die sogenannte "Homemade-Burger" sind wirklich unschlagbar lecker!

Aber nicht nur das Fast Food auf Dauer teuer ist und sicherlich nicht sonderlich gesund ist, irgendwann hat man auch einfach kein Bock mehr drauf… Also kochen wir immer selber! Wir gehen immer alle zusammen Einkaufen und Kochen dann gemeinschaftlich in unserer Küche! Dabei entstehen vorzügliche Köstlichkeiten. Auf der Kanada Foto-Seite könnt ihr ein paar unserer Meisterwerke bewundern ;-) (Und ja wir kochen manchmal auch was anderes als Nudeln…)

Guten Appetit!

Thema: Reisen, Summerschool Kanada | Beitrag kommentieren

Who is in Toronto? – WIR!

Donnerstag, 31. Juli 2008 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Noch mehr Bilder auf der Kanada Foto-Seite!

Und wer sind wir? Wir sind 10 Studenten der FH Bonn-Rhein-Sieg die sich entschieden haben an der Summerschool in Toronto teilzunehmen. Vier davon studieren Business Information Systems und sechs studieren Computer Science. Da auf den meisten Bildern bisher meist nur öde Gebäude oder Naturschauspiele zu sehen waren wollte ich zu diesem Beitrag mal ein Bild veröffentlichen auf dem WIR drauf sind.
Leider gibt es noch kein Bild auf dem wir alle drauf sind… Deswegen hab ich einfach mal ein paar der nicht vollständigen Gruppenbilder hochgeladen!

Unter den ersten beiden Bildern der Kanada Foto-Seite findet Ihr jeweils unsere Namen von Links nach Rechts aufgelistet! Kurzer Eintrag, noch weniger Inhalt ;-)

Thema: Reisen, Summerschool Kanada | Beitrag kommentieren

Everyday Life – Studieren an der York U

Mittwoch, 30. Juli 2008 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Noch mehr Bilder auf der Kanada Foto-Seite!

Auch wenn wir hier eine Menge Spaß haben, sind wir nicht nur zum Spaß hier! ;-)

Wir machen uns alle 5 Tage auf den weiten Weg zur York University. Um 9 Uhr treffen wir uns alle zum gemeinsamen Frühstück und um 10 Uhr treffen wir uns dann vor dem Tartu um gemeinsam zur York U zu fahren.
Mit "The Rocket", so wird die U-Bahn hier genannt, gehts dann von der Spadina Station 20 Minuten mit der Bahn bis nach "Downsview". Von dort fahren wir dann mit dem Bus 20 Minuten bis zum York Boulevard. Interessant ist das die Leute hier in einer Schlange auf den Bus warten, wer zuerst kommt steigt zuerst ein! Sehr geordnet…

An der Uni angekommen wird sich dann noch bei Tim Hortons ein Kaffee oder ein Iced Capuchino geholt bevor es ernst wird…

Um 11:30 Uhr beginnt unser Kurs "Programming Language Fundamentals" bei dem Professor Michael Wharton. In diesem Kurs behandeln wir die Syntax und Semantik von Programmiersprachen aus einer sprachwissenschaftlichen Sicht.
Außer den täglichen Vorlesungen erwarten uns in den 4 Wochen insgesamt 5 Exercises für welche man 2 Tage Zeit bekommt und diese Zeit braucht man auch… Glücklicherweise haben wir schon 2 davon hinter uns, die 3. Exercise kommt morgen und die letzten beiden nächste Woche. Letzte Woche hatten wir unseren 1,5 stündigen Mitterm-Test und nächste Woche Freitag schreiben wir unser 3 stündiges Final-Exam. Werden also noch 2 stressige Wochen… Aber das Leben ist ja auch kein Ponyhof ;-)

Die Uni hier ist echt riesig, vor allem im Vergleich zu unserer FH… Die York University hat ca. 50000 Studenten und allein 7000 Mitarbeiter, das sind mehr Mitarbeiter als wir Studenten haben… Die York U ist die dritt größte Universität Kanadas. Neben der York University (YorkU) gibt es hier in Toronto auch noch die University of Toronto (UofT)

Jeden Montag machen wir eine Tour durch die Labore hier und gucken den Professoren beim Roboter bauen, beim 9-Wändige-3D-Cube-Dinger bauen und beim Special-Riesen-Mehrbenutzer-Bildschirm-Systeme bauen zu! Die machen hier echt coole Dinger! Mir fehlen nur grad die Worte um diese angemessen zu beschreiben ;-)

Wie immer könnt ihr euch das ganze auch auf der Kanada Foto-Seite angucken!
 

Thema: Reisen, Summerschool Kanada | Beitrag kommentieren

Big City Life – Toronto

Dienstag, 29. Juli 2008 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Noch mehr Bilder auf der Kanada Foto-Seite!

Toronto ist die größte Stadt Kanadas und auch die Hauptstadt der Provinz Ontario. In GTA (Greater Toronto Area) leben ca. 5.5 Millionen Einwohner, direkt in Toronto leben immer noch 2,5 Millionen Einwohner.
Beeindruckend sind die großen Hochhäuser und viele andere interessante Gebäude wie der 553,34 Metern hohe CN Tower, das große Rogers Baseballstadion oder das Eaton Center welches ein wirklich riesiges Einkaufszentrum ist.
Wir leben direkt in Toronto Downtown also Mittendrin! In den letzten 2 Wochen sind wir schon eine Menge in Toronto rumgekommen. Direkt am ersten Tag sind wir mit unserem Mietwagen ein bisschen durch die City gecruist! Verirren kann man sich in den Städten hier kaum da sie wie die meisten nordamerikanischen Städte in Blocks aufgeteilt sind. Es gibt nur Straßen von Süd nach Nord und von Ost nach West.

Letzte Woche waren wir in dem schönen China Town unterwegs. In diesem Stadtteil Torontos leben ca. 100000 Chinesen, hinzukommen noch Einwanderer aus anderen Ländern Südostasiens. In diesem Teil der Stadt sind sogar die Straßenschilder auf Englisch und Chinesisch! Torontos China Town ist eines der größten Nordamerikas. In dessen Nähe befindet sich auch der Kensington Market in dem man das multikulturelle Toronto mit seiner ethnischen Vielfalt am besten kennen lernen kann. Hier werden Waren aus allen nur denkbaren Ländern angeboten.

In der Nacht verwandelt sich Toronto in eine gänzlich andere Stadt. Alles erscheint in einem ganz anderen Licht… Was denn auch sonst… Naja auf jeden Fall haben wir auch ein paar echt coole Bilder von Toronto bei Tag und Nacht gemacht. Guckt doch einfach mal auf der Foto-Seite!

Aber in Toronto gibt es nicht nur Hochhäuserschluchten… Wenn man aus dem Fenster guckt sieht man immer wieder viele Bäume und Grünflächen. Gestern waren wir im Highpark, dieser ist der größte Park in Toronto. Und man glaubt es kaum aber dort hört man nicht einmal ein einziges Auto, es ist wirklich still und wenn man es nicht besser wüsste könnte man denken man wäre nicht in der Millionenstadt Toronto!

Noch mehr Bilder auf der Kanada Foto-Seite!
 

Thema: Reisen, Summerschool Kanada | Beitrag kommentieren

Niagara Falls – Viel Wasser, noch mehr Menschen

Montag, 28. Juli 2008 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

 niagara falls

Mehr Bilder auf der Kanada Foto-Seite!

Gestern waren wir bei den ca. 130 km entfernten Niagara Falls. Dies ist ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel. Die Niagara Fälle bestehen eigentlich aus zwei Wasserfällen, die American Falls auf der Amerikanischen Seite und die Horseshoe Falls auf der Kanadischen Seite. Der Name der Kanadischen Fälle leitet sich aus seiner Form, welche die eines Hufeisens hat her. Der US-amerikanische Teil der Fälle hat eine Kantenlänge von 363 m, der kanadische eine von 792 m. Auf der Kanadischen Seite stürzt das Wasser 53m in die Tiefe.

Dieses beeindruckende Naturschauspiel stand leider im Schatten des Tourismus. Nicht nur das hier so viele Menschen waren, was ja zu erwarten war. Nein das schlimmere war die Kirmes die drumherum entstanden ist. Anscheinend reicht den Nordamerikanischen Touristen ein beeindruckendes Schauspiel nicht, nein sie benötigen noch Gruselkabinetts, Kasinos, Riesenräder, Fast Food Restaurants und Wachsfigurenkabinetts Drumherum. Hinzu kommen noch die auch nicht sonderlich passenden Hochhäuser in der direkten Umgebung der Niagara Fälle.

Zudem wird der Wasserfluss der Fälle reguliert so dass je nach Tageszeit nur etwa ein Viertel bis die Hälfte der gesamten Wassermassen die Fälle hinunterstürzen. So werden die Wasserfälle Nachts, außerhalb der Saison, sowie bei geringer Frequentierung durch Touristen auf bis zu 10% der ursprünglichen Wassermenge gedrosselt und die verbleibenden 90% über ein Stauwehr für die Stromgewinnung umgeleitet. Zu Saisonzeiten werden die Wasserfälle sprichwörtlich per Knopfdruck allmorgendlich angeschaltet.

Insgesamt sind die Niagara Fälle durchaus ein sehr beeindruckendes Naturschauspiel, man darf sich nur nicht zu viel versprechen. Mir persönlich würde ein kleiner idyllischer Wasserfall irgendwo in der Wildnis, unterhalb dessen man schwimmen kann, wesentlich besser gefallen als dieses touristenüberlaufende Monster.

;-) Aber schön wars trotzdem!

Nach den Niagara Fällen haben wir noch einen kurzen "RoadTrip" unternommen. Über Landstraßen, vorbei an Weinanbaugebieten, sind wir noch zu dem kleinen und sehr schönen Ort "Niagara-On-The-Lake" gefahren. Dieser liegt direkt am Lake Ontario und bietet viele malerische Häuser im Kolonialstil.

Bilder gibts wie immer auf der Kanada Foto-Seite!

Thema: Reisen, Summerschool Kanada | Beitrag kommentieren

Back To The Nature – Kanutour

Samstag, 26. Juli 2008 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

McRae See

Mehr Bilder auf der Kanada Foto-Seite!

Toronto ist ne echt coole Stadt aber auf gestern hab ich mich schon die ganze Woche gefreut! Wir sind ca. 150 km nördlich von Toronto in einem Provincial Park Kanu gefahren.

Als wir morgens ankamen wurden wir erstmal eingewiesen und durften auch gleich schon das Kanu auf den Rücken packen und zu See wandern. ;-) Zwei Leute pro Kanu, einer trägt die Rucksäcke und Paddel und der andere trägt das Kanu auf dem Rücken. Auf Dauer wird das ganz schön schwer… Aber zum Glück war es nicht weit und wir mussten insgesamt auch nur eine "Portage" bewältigen. "Portagen" sind Wanderwege von einem See zum nächsten über die man das Kanu tragen muss. Mittags haben wir auf einer Insel inmitten der Wildnis gegessen, geruht und waren im glasklaren Wasser schwimmen. Später sind wir noch was gepaddelt und waren Klippenspringen ;-) Mit dem Wetter hatten wir auch Glück obwohl uns ein Gewitter nicht sehr fern war…

Anbei die GPS Route in Google Maps und ein paar Bilder: Unsere Route

Die Bilder gibts auf der Kanada Foto-Seite !

 

 

Thema: Reisen, Summerschool Kanada | Ein Kommentar

Kanada wir kommen!

Sonntag, 13. Juli 2008 | Autor:


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00b32bd/blog/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Heute ist es soweit, ich werde mit ein paar Komilitonen nach Kanada fliegen. Wir werden im Tartu College in Toronto – Downtown leben und in der York University studieren. Wir nehmen an einem Summerschool Programm der FH Bonn Rhein Sieg teil welches uns ermöglicht den Kurs “Programming Language Fundamentals” in Kanada zu absolvieren.

Ich werde in den nächsen Tagen meinen Blog wieder ein wenig beleben und von meinen Erfahrungen in Kanada berichten!

Thema: Reisen, Summerschool Kanada | Beitrag kommentieren